Drucken

Mira

    Mira

    Rasse:              EKH

    Geschlecht:      Weiblich/kastriert

    Alter:                 geb. 06.05.2017 

    Haltung:            Freigänger
                            In Gesellschaft

 

Mira ist eine sehr soziale Katze, die immer wieder bei uns Katzengesellschaft sucht. Bei uns Menschen ist sie da doch viel zurückhaltender. Wenn man sich aber Zeit für sie nimmt und Geduld hat, fängt sie an das Schmusen zu genießen und schnurrt leise vor sich hin.

Für Mira wünschen wir uns ein liebevolles und geduldiges Zuhause, das ihr die Zeit lässt, die sie braucht um sich sicher zu fühlen. Für Mira wäre es sehr hilfreich, wenn im neuen Zuhause eine liebe soziale und menschenfreundliche Katze wäre. Hier könnte sie sich sehr gut abschauen, wie schön das Leben mit uns sein kann.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Drucken

Was bedeutet eigentlich

 Wohnungshaltung, Freigänger oder Freigang nach Eingewöhnungszeit??

 

Reine Wohnungskatzen 
Diese Katzen suchen ein neues Zuhause in Wohnungshaltung. Ein gesicherter Balkon wäre natürlich toll! Eine gute Alternative ist auch ein schöner Fensterplatz mit einem stabilen Fliegengitterfenster.

Eine Wohnungskatze ist eine Katze, die bisher nur in der Wohnung bzw. im Haus gehalten wurde. Wir vermitteln Katzen nur dann als Wohnungskatzen, wenn wir definitiv wissen, dass diese bisher nur in der Wohnung gelebt haben. Fundkatzen werden bei uns nur als Freigänger vermittelt, da uns hier diese Information fehlt.  Es ist allerdings möglich, Katzen, die bisher nur in der Wohnung gelebt haben, auch problemlos an Freigang zu gewöhnen.

Blinde oder taube Katzen und auch beispielsweise Katzen mit motorischer Behinderung werden von uns nur in reine Wohnungshaltung vermittelt, da die Gefahren draußen für sie zu groß sind.

 

Freigängerkatzen 
Diese Katzen suchen ein neues Zuhause mit Freigang!

Ein Freigänger lebt mit seinen Dosenöffnern im Haus oder der Wohnung. Er darf aber auch nach draußen, entweder mittels einer Katzenklappe oder eines „menschlichen Türöffners.“  Katzen, die es gewohnt sind, draußen spazieren zu gehen, lassen sich in der Regel nicht mehr zu reinen Wohnungskatzen umerziehen. Deshalb werden unsere Fundkatzen stets als Freigänger vermittelt.

 

Freigang nach Eingewöhnungszeit
Zieht die Katze in ihr neues Heim, muss sie sich erst einmal an alles gewöhnen: die Menschen, die Wohnung, die Umgebung und auch an Zeitabläufe, die es jetzt in ihrem neuen Zuhause gibt. Je nach Charakter der Katze, gibt sich die eine Samtpfote schon am Tage ihres Einzugs sehr selbstbewusst und bewegt sich wie selbstverständlich im neuen Revier, während eine andere Katze sich die ersten Tage nur ängstlich hinter der Couch versteckt.

Egal wie der Charakter Ihrer Katze ist, es braucht etwas Zeit, bis die Katze sich Ihnen zugehörig fühlt und in ihrem neuen Heim „angekommen“ ist!!!! Erst wenn sie sich bei Ihnen und im neuen Zuhause pudelwohl und sicher fühlt, darf sie nach draußen!!

Auch eine selbstbewusste Katze, die sich Ihnen gleich vertrauensvoll angeschlossen hat, sollte mindestens 14 Tage im Haus verbringen, bevor sie den ersten Ausflug startet.

Bei ängstlichen und unsicheren Katzen sollte man auf jeden Fall mit dem Freigang solange warten, bis sich eine FESTE BINDUNG zum Menschen entwickelt hat. Dies kann unter Umständen mehrere Wochen dauern!!.

Hilfreich mag auch sein, die Katze die ersten Male nie gut gesättigt nach draußen zu lassen, denn so wird sie vermutlich motiviert sein, rasch nach Hause zu kommen, um ihren Magen zu füllen.

Wir bitten Sie sehr, im Interesse des Tieres, diese Dinge zu beachten. Leider unterschätzen manche Katzenhalter immer wieder diese Situationen, und so passiert es leider, dass Katzen ihrem neuen Zuhause entlaufen ohne sich dort schon eingelebt zu haben. Dies macht es für diese Katzen fast unmöglich wieder heim zu finden, da sie noch gar nicht richtig wissen wo ihr Zuhause ist bzw. noch keine Bindung zu diesem Zuhause besteht!

 

Drucken

Karola

    Karola

    Rasse:            Zwergkaninchen

    Geschlecht:    Weiblich

    Alter:               geb. 2014

    Haltung:          In Gesellschaft

 

 

Die hübsche Zwergkaninchendame KAROLA kam zusammen mit Karina (bereits vermittelt) als Abgabetiere zu uns. Die beiden Kaninchen verstanden sich leider überhaupt nicht mehr und wurden schon getrennt gehalten. Eine Vergesellschaftung im Tierheim glückte leider nicht mehr.

KAROLA muss aufgrund der vorherigen Haltung etwas abnehmen. Ihr Gewicht wird sich mit der richtigen Ernährung und entsprechender Bewegung von ganz allein regulieren.

Für KAROLA suchen wir ein artgerechtes Zuhause in Innhaltung in einem Gehege bei Kaninchenfans. Ein Partnertier sollte auf jeden Fall vorhanden sein. Hier können wir uns für die etwas schüchterne KAROLA am besten ein ruhiges, kastriertes Männchen vorstellen.

Gerne beraten wir Sie zu Thema Haltung, Ernährung, Pflege und Vergesellschaftung von Kaninchen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Drucken

Salsa

    Salsa

    Rasse:            Farbratte

    Geschlecht:    Weiblich

    Alter:               geb. 08.2017

    Haltung:          In Gesellschaft, gerne
                           mit Cha-Cha, Merenge und Rumba

 

Unsere vier putzigen „Tanz-Ratten“ Cha-Cha, MERENGUE, RUMBA, SALSA stammen aus dem bisher größten beschlagnahmten Tiertransport Deutschlands mit 7000 Tieren, über den auch viel in den Medien und sozialen Netzwerken berichtet wurde. Selbstverständlich haben wir als Tierhelfer Ingelheim e.V. das betroffene Tierheim, unseren Kapazitäten entsprechend, mit der Aufnahme der vier unterstützt. 

Cha-Cha, MERENGUE, RUMBA, SALSA sind junge Farbratten-Mädels, die ihrem Alter entsprechend sehr aufgeweckt und auch zutraulich sind. Für sie suchen wir in erster Linie als Gruppe ein neues Heim, da die vier sehr gut aufeinander eingespielt sind. Wir können uns aber auch vorstellen, sie zu einem passenden Partnertier zu vermitteln. Im neuen Zuhause sollte eine artgerecht und abwechslungsreich eingerichtete Voliere vorhanden sein. Natürlich freuen sich Cha-Cha, MERENGUE, RUMBA, SALSA auch über täglichen Freilauf in der Wohnung mit entsprechender Beschäftigung. 

Gerne beraten wir Sie zu Thema Haltung, Ernährung, Pflege und Vergesellschaftung von Farbratten.  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Drucken

Rumba

    Rumba

    Rasse:            Farbratte

    Geschlecht:    Weiblich

    Alter:               geb. 08.2017

    Haltung:          In Gesellschaft, gerne
                           mit Cha-Cha, Merenge und Salsa

 

Unsere vier putzigen „Tanz-Ratten“ Cha-Cha, MERENGUE, RUMBA, SALSA stammen aus dem bisher größten beschlagnahmten Tiertransport Deutschlands mit 7000 Tieren, über den auch viel in den Medien und sozialen Netzwerken berichtet wurde. Selbstverständlich haben wir als Tierhelfer Ingelheim e.V. das betroffene Tierheim, unseren Kapazitäten entsprechend, mit der Aufnahme der vier unterstützt. 

Cha-Cha, MERENGUE, RUMBA, SALSA sind junge Farbratten-Mädels, die ihrem Alter entsprechend sehr aufgeweckt und auch zutraulich sind. Für sie suchen wir in erster Linie als Gruppe ein neues Heim, da die vier sehr gut aufeinander eingespielt sind. Wir können uns aber auch vorstellen, sie zu einem passenden Partnertier zu vermitteln. Im neuen Zuhause sollte eine artgerecht und abwechslungsreich eingerichtete Voliere vorhanden sein. Natürlich freuen sich Cha-Cha, MERENGUE, RUMBA, SALSA auch über täglichen Freilauf in der Wohnung mit entsprechender Beschäftigung. 

Gerne beraten wir Sie zu Thema Haltung, Ernährung, Pflege und Vergesellschaftung von Farbratten.  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Drucken

Merengue

    Merengue

    Rasse:            Farbratte

    Geschlecht:    Weiblich

    Alter:               geb. Juli 2017

    Haltung:          In Gesellschaft, gerne
                           mit Cha-Cha, Merenge und Rumba
 

 

Unsere vier putzigen „Tanz-Ratten“ Cha-Cha, MERENGUE, RUMBA, SALSA stammen aus dem bisher größten beschlagnahmten Tiertransport Deutschlands mit 7000 Tieren, über den auch viel in den Medien und sozialen Netzwerken berichtet wurde. Selbstverständlich haben wir als Tierhelfer Ingelheim e.V. das betroffene Tierheim, unseren Kapazitäten entsprechend, mit der Aufnahme der vier unterstützt. 

Cha-Cha, MERENGUE, RUMBA, SALSA sind junge Farbratten-Mädels, die ihrem Alter entsprechend sehr aufgeweckt und auch zutraulich sind. Für sie suchen wir in erster Linie als Gruppe ein neues Heim, da die vier sehr gut aufeinander eingespielt sind. Wir können uns aber auch vorstellen, sie zu einem passenden Partnertier zu vermitteln. Im neuen Zuhause sollte eine artgerecht und abwechslungsreich eingerichtete Voliere vorhanden sein. Natürlich freuen sich Cha-Cha, MERENGUE, RUMBA, SALSA auch über täglichen Freilauf in der Wohnung mit entsprechender Beschäftigung.  

Gerne beraten wir Sie zu Thema Haltung, Ernährung, Pflege und Vergesellschaftung von Farbratten.  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Drucken

Cha-Cha

    Cha-Cha

    Rasse:            Farbratte  

    Geschlecht:    Weiblich  

    Alter:               geb.  Juli 2017  

    Haltung:          In Gesellschaft, gerne
                           mit Cha-Cha, Merenge und Rumba
 

 

Unsere vier putzigen „Tanz-Ratten“ Cha-Cha, MERENGUE, RUMBA, SALSA stammen aus dem bisher größten beschlagnahmten Tiertransport Deutschlands mit 7000 Tieren, über den auch viel in den Medien und sozialen Netzwerken berichtet wurde. Selbstverständlich haben wir als Tierhelfer Ingelheim e.V. das betroffene Tierheim, unseren Kapazitäten entsprechend, mit der Aufnahme der vier unterstützt.

Cha-Cha, MERENGUE, RUMBA, SALSA sind junge Farbratten-Mädels, die ihrem Alter entsprechend sehr aufgeweckt und auch zutraulich sind. Für sie suchen wir in erster Linie als Gruppe ein neues Heim, da die vier sehr gut aufeinander eingespielt sind. Wir können uns aber auch vorstellen, sie zu einem passenden Partnertier zu vermitteln. Im neuen Zuhause sollte eine artgerecht und abwechslungsreich eingerichtete Voliere vorhanden sein. Natürlich freuen sich Cha-Cha, MERENGUE, RUMBA, SALSA auch über täglichen Freilauf in der Wohnung mit entsprechender Beschäftigung. 

Gerne beraten wir Sie zu Thema Haltung, Ernährung, Pflege und Vergesellschaftung von Farbratten. 

 

 

 

 

 

 

  

 

 

 

Drucken

Katja & Karsten

    Katja

    Rasse:             Zwergkaninchen

    Geschlecht:     weiblich

    Alter:                geb. 05.2017

    Haltung:           zusammen mit Karsten
                           

 

 

 

 

 

 

Die beiden Zwergkaninchen KATJA und KARSTEN sind ein junges Kaninchenpaar, das zusammen auf der Suche nach einem neuen Zuhause bei Kaninchenfans ist. 

KATJA ist die „Chefin“ der Beiden, womit KARSTEN überhaupt kein Problem hat. Sie lieben es zusammen zu kuscheln oder sich gegenseitig zu putzen.

Bei uns kennen KATJA und KARSTEN nur reine Innenhaltung. Im neuen Heim würden sich die beiden über ein schönes Gehege oder ein „Kaninchenzimmer“ freuen. Sicherlich können sie bei entsprechenden Temperaturen ab Frühsommer auch an eine Außenhaltung gewöhnt werden. 

Gerne beraten wir Sie zu Thema Haltung, Ernährung, Pflege und Vergesellschaftung von Kaninchen. 

    Karsten

    Rasse:             Zwergkaninchen

    Geschlecht:     männlich/kastriert

    Alter:                geb. 04.2017

    Haltung:           zusammen mit Katja   

 

                 

 

 

 

 

 

 

 

  

 

Drucken

Sansa

    Sansa

    Rasse:           Zwerghamster

    Geschlecht:   Weiblich

    Alter:              geb. 08.2017

    Haltung:         Einzelhaltung 

 

 

SANSA, Nymeria und Arya (bereits ins neue Heim umgezogen) sind drei putzige Zwerghamstermädels, die aus einem illegalen Tiertransport stammen. Es wurden mehrere tausend Tiere zusammengepfercht in einem Transporter gefunden. Das zuständige Tierheim nahm sich der Tiere an und auch wir konnten nun mit der Übernahme der Drei das Tierheim unterstützen.

Die Hamstermädels sind mit großer Wahrscheinlichkeit Hybriden – d. h. eine Verpaarung zwischen Campell und Dsungarischen Zwerghamstern. 

SANSA sucht ein artgerechtes neues Zuhause in Einzelhaltung. Da die meist dämmerungs- oder nachtaktiven Hamster sehr gerne buddeln, Gänge bauen und Kammern anlegen, ist die ideale Haltung für diese Tiere in einem großen Nagerterrarium, das entsprechend hoch eingestreut werden kann. Auch über ein großes Laufrad und abwechslungsreiche Einrichtung mit Versteckmöglichkeiten würden sie sich sehr freuen. 

Hamster sind keine Kuscheltiere und werden nur bedingt handzahm. Die Tiere eigenen sich daher eher für Erwachsene oder ältere Kinder, die Freude daran haben, die kleinen quirligen Hamster zu beobachten. 

SANSA ist ein eher ruhiger Hamster und ist noch jung. Sie zeigt sich Menschen gegenüber eher aufgeschlossen und neugierig. 

Gerne beraten wir Sie zu den Themen Haltung, ideale Einrichtung eines Terrariums, Fütterung und Pflege von Zwerghamstern. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Drucken

Nymeria

    Nymeria

    Rasse:           Zwerghamster

    Geschlecht:   Weiblich

    Alter:              geb. 08.2017

    Haltung:         Einzelhaltung

 

 

NYMERIA, Sansa und Arya (bereits ins neue Heim umgezogen) sind drei putzige Zwerghamstermädels, die aus einem illegalen Tiertransport stammen. Es wurden mehrere tausend Tiere zusammengepfercht in einem Transporter gefunden. Das zuständige Tierheim nahm sich der Tiere an und auch wir konnten nun mit der Übernahme der Drei das Tierheim unterstützen.

Die Hamstermädels sind mit großer Wahrscheinlichkeit Hybriden – d. h. eine Verpaarung zwischen Campell und Dsungarischen Zwerghamstern. 

NYMERIA sucht ein artgerechtes neues Zuhause in Einzelhaltung. Da die meist dämmerungs- oder nachtaktiven Hamster sehr gerne buddeln, Gänge bauen und Kammern anlegen, ist die ideale Haltung für diese Tiere in einem großen Nagerterrarium, das entsprechend hoch eingestreut werden kann. Auch über ein großes Laufrad und abwechslungsreiche Einrichtung mit Versteckmöglichkeiten würden sie sich sehr freuen. 

Hamster sind keine Kuscheltiere und werden nur bedingt handzahm. Die Tiere eigenen sich daher eher für Erwachsene oder ältere Kinder, die Freude daran haben, die kleinen quirligen Hamster zu beobachten. 

NYMERIA ist ein eher aufgeweckter Hamster und ist noch jung. Sie zeigt sich Menschen gegenüber eher aufgeschlossen und neugierig. 

Gerne beraten wir Sie zu den Themen Haltung, ideale Einrichtung eines Terrariums, Fütterung und Pflege von Zwerghamstern.

 

 

 

 

 

 

  

 

 

Drucken

David & Suzki

    David

    Rasse:           Dalmatiner-Rex
                          Kaninchen

    Geschlecht:   Männlich/kastriert

    Alter:              geb. 01.2017

    Haltung:         Zusammen mit Suzuki

 

 

 

 

 

 

Die zwei sehr hübschen und zutraulichen Rex-Kaninchen SUZUKI und DAVID stammen aus einer Zuchtauflösung und sind nun bei uns im Tierheim angekommen. Zum Duo gehörten auch noch ihre Eltern Perdita und Pongo, sowie ihr Bruder Harley, die schnell ein schönes neues Zuhause gefunden haben. 

Nun suchen SUZUKI und DAVID zusammen ein neues Heim in reiner Innenhaltung. Dies stellt auch bei etwas größeren Kaninchenrassen kein Problem dar, genauso wie bei Zwergkaninchen. Hier sollte den Kaninchen ein entsprechendes Gehege oder ein „Kaninchenzimmer“ zur Verfügung stehen. Von einer reinen Außenhaltung ist bei dieser Rasse abzuraten!

Auch eine Vergesellschaftung mit in eine passende Kaninchengruppe können wir uns für SUZUKI und DAVID vorstellen.

Gerne beraten wir Sie zu Thema Haltung, Ernährung, Pflege und Vergesellschaftung von Kaninchen. 

   Suzuki

    Rasse:           Dalmatiner-Rex
                          Kaninchen

    Geschlecht:   Weiblich

    Alter:              geb. 01.2017

    Haltung:         Zusammen mit David

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Beiträge...